Erfahren Sie mehr

Nicht verpassen: Ueli’s Delikatessen jetzt auch bei Lidl Schweiz

Die Schweiz steckt voller Genuss. Unzählige Kleinbetriebe stellen feine Spezialitäten her, die aber oft nur vor Ort zu finden sind – auf dem Markt oder im Dorfladen. Lidl hat deshalb die Aktion «klein aber fein» ins Leben gerufen, die Chance für unbekannte Schweizer Spezialitäten, einen Platz im Lidl-Regal zu bekommen.

Ab 12. September 2016 kommen die 40 beliebtesten Produkte der ersten Ausgabe von «klein aber fein» noch einmal für eine Woche in die Regale. Gleichzeitig können sich die Anbieter diesen Herbst wieder mit neuen Spezialitäten bewerben, von denen eine Auswahl im Frühjahr 2017 verkauft wird.

Mehr erfahren: Lidl – Klein aber fein


 

Essen oder einfach nur den Hunger stillen?

Fragen Sie Ueli und Barabara von der Metzgerei Zeller in Herisau
Vor über 160 Jahren haben sich unsere Ahnen schon darüber unterhalten und seit 1903 erhalten Zeller-Kunden die Antwort auf die Titelfrage an der Buchenstrasse in Herisau.
Essen ist ein wichtiges Stück Kultur – nach unserer Überzeugung mit dem Hauptakzent Fleisch. Sie geniessen, was Sie essen und freuen sich über Abwechslung im Speiseplan. Damit dies möglich wird, verhelfen wir Ihnen mit erstklassigem Fleisch, mit Ideen, neuen Kreationen und sehr gerne auch mit alten Rezepten zum Essgenuss.

Der traditionelle Produktions- und Dienstleistungsbetrieb
Lebensmittelqualität, Hygienebewusstsein, die Ökologie im Einklang mit der Ökonomie, alle Tierschutzaspekte beim Einkauf, die Regionalität, das Fleischhandwerk von A bis Z, die Esskultur von gestern und von heute. Kreativität im Angebot, Party Service. Aus- und Weiterbildung von Lernenden, Grillkurse und Wurstseminare für Kunden. Unsere Kundinnen und Kunden sollen essen und geniessen dürfen, nicht nur den Hunger stillen müssen. Willkommen bei den Zellers.

Das Fleisch natürlich erhalten
Bereits in der 6. Generation führen Barbara und Ueli Zeller ihre Metzgerei in Herisau. Sie legen grossen Wert auf natürliche, unverfälschte Produkte. Neues und Ungewohntes sind dabei keine Seltenheit.

Nie stehen bleiben
Getüftelt haben Barbara und Ueli Zeller in ihrer Metzgerei in Herisau mit Wurzeln bis ins Jahr 1847 schon immer. Sie haben zum Beispiel Mostbröckli mit Knoblauch gewürzt. Daraus entstand die Idee, den Knoblauch auch für ein Schweinefleisch –Bröckli einzusetzen. Bröckli mit Trutenfleisch, Pouletbrüstli und Entenbrüstli entwickelten sie. Ein mit Tannenriesig geräucherter Speck kam dazu. Schwartenmagen machten sie mit Balsamico wieder erfolgreich. Dipsaucen wurden mit einem Joghurtanteil von 80 Prozent bekömmlicher. „Es braucht manchmal nur eine kleine Veränderung für etwas Neues und Erfolgreiches“, sagen sie. „Genau das aber macht unser Geschäft so spannend und abwechslungsreich.“

Viele innovative Neuheiten
Lachend erinnern sich die beiden an die Geschichte mit der Pouletwurst zur Jahrtausendwende. „Sie war, ergänzt mit Äpfeln, Knoblauch und Peterli oder Spinat und Champignon, sehr leicht und bekömmlich“, erzählen sie. „Doch sie war so ungewohnt, dass wir an der folgenden Fasnacht für viele Spässe herhalten mussten.“ Besser ging’s mit dem Hopfenzipfel mit klassischen Zutaten nach einem Rezept von Zellers Urgrossvater. „Besonders daran ist die Mischung aus acht Gewürzen. Keines sticht hervor, so dass die Gesamtheit einen abgerundeten Geschmack ergibt.“ Speziell ist auch, dass sie diese Wurst nach dem Räuchern in Tücher legen, damit die Aromastoffe besser erhalten bleiben. Die Galluswurst besticht durch ihren Geschmack nach Bier. Möglich wird das, indem mageres Kalbsfleisch gehackt und mit Bier gemischt wird, damit das Bier einziehen kann. Eine traditionelle Wurst mit Rum entstand zum 500-Jahr-Jubiläum beider Appenzell. Aber auch mit asiatischen Zutaten und Gewürzen haben die beiden in Kombination mit typischen Appenzeller Spezialitäten schon experimentiert. Klar also, dass Zellers auf die nächste Grillsaison Neuheiten bereithalten. Verraten werden sie diese aber vorläufig noch nicht.

Nur natürliche Hilfsmittel
Ihr Beruf macht Barbara und Ueli Zeller sichtlich Spass. Anstand und Ehrlichkeit stehen für sie im Vordergrund. Ökologie und Ökonomie müssen im Gleichgewicht sein. Die Regionalität und der Kontakt zu den Bauern haben einen hohen Stellenwert. Deshalb gehört die Metzgerei seit sechs Jahren dem Culinarium an. In dieser Organisation sind nur Produzenten dabei, die ihre Rohstoffe aus der Region beziehen. Zellers tun dies beim Schweinefleisch zu 100 Prozent aus der Umgebung von Herisau. Kalbfleisch kommt meist aus dem Appenzellerland. Beim Rindfleisch weichen sie auf Kreuzlingen und Altstätten aus. „Wir produzieren aus der Region für die Region“, erzählen sie. „Dazu gehört auch die Schlachtung, die ein Kollege aus Steinegg übernimmt.“ Dort kommt das Fleisch bei null Grad Celsius in den Kühlraum, damit es langsam abkühlt und dadurch eine hohe Qualität erreicht. Wichtig ist ihnen zudem, dass das Fleisch danach mit möglichst wenigen Personen in Kontakt kommt. Besondere Aufmerksamkeit schenken sie auch der Produktion. Nur natürliche Mittel kommen zum Einsatz.


Unser Leitbild

Was wir tun, das tun wir ganz.
Wir verarbeiten nur Tiere der CHTAX mit folgenden Werten: CH / 3, 4 oder 5 Qualität. Mit solcher Qualität wollen wir konstant bei den Besten sein.

Was wir wollen hat Substanz.
Bei den Besten zu bleiben heisst sich ständig zu verbessern. Unsere Partner und Kunden sollen durch uns kulinarische Zufriedenheit erleben. (erkochen)

Wie wir arbeiten und produzieren, muss nachvollziehbar sein.
Wir verpflichten uns zu Transparenz. So wird die Qualitätskette einsehbar und verständlich. Wir sind Mitglied von Culinarium.

Was wir sagen das meinen wir.
Wir wollen unter uns, sowie mit unseren Partnern und Kunden direkt, klar und offen kommunizieren; und dazu stehen.

Was wir meinen, das überprüfen wir
Wir wollen offen sein für neue Erkentnisse und Veränderungen und sie in unsere Entscheidung aktiv einbeziehen.

Unsere Zukunft gestalten wir jetzt
Unsere Arbeit soll gewinnbringend sein. Sie muss emotional, ethisch und umweltverträglich sein. Sie soll unseren Partnern und Kunden Nutzen und Vorteile bringen.

Unternehmen780x270_02

Loading